Vernichtet die Digitalisierung Arbeitsplätze?

Vernichtet die Digitalisierung Arbeitsplätze?

Die Digitalisierung erleichtert viele Abläufe in den Betrieben und führt zu einer deutlich besseren Vernetzung. Dadurch findet eine Steigerung der Effizienz statt. Das wiederum hat zur Folge, dass für die einzelnen Schritte eines Arbeitsablaufes weniger Personal erforderlich ist. Kurz gesagt, können weniger Angestellte mehr leisten. Das führt jedoch auch dazu, dass viele Menschen um ihren Arbeitsplatz fürchten. Es werden mit Sicherheit einige Arbeitsplätze wegfallen, weil durch den digitalen Wandel alles einfacher, schneller und vor allem direkt abläuft. Gerade das macht die Digitalisierung für Unternehmen ja so interessant.

 Die Digitalisierung vernichtet mit Sicherheit einige Arbeitsplätze

Es ist aber nicht einfach so, dass weniger Beschäftigte in einem Betrieb nötig sind. Arbeitsplätze fallen zwar weg, aber dafür werden neue Tätigkeitsbereiche ins Leben gerufen. Davon werden auch alle Branchen betroffen sein. Die gesamte Arbeitswelt wird sich verändern, aber nicht unbedingt verschlechtern. Genauso wie die Unternehmen lernen müssen, ihre Produktion oder Dienstleistungen in anderen Formen zu organisieren, müssen Arbeitnehmer auch lernen, andere Tätigkeiten auszuüben. Von der Digitalisierung wird jeder in irgendeiner Form betroffen sein. Insbesondere im Bereich der Geschäfte hat sich in den letzten Jahren ja auch schon vieles verändert. Es gibt nicht nur Onlineshops, sondern auch Onlineapotheken. Schon seit vielen Jahren hat sich das Onlinebanking durchgesetzt. Heutzutage sind kaum noch reale Bankfilialen zu finden. Davon ist insbesondere der ländliche Raum betroffen.

 

Die vielen Chancen der Digitalisierung nutzen

Was auch unbedingt beachtet werden sollte, ist die Tatsache, dass die Digitalisierung sehr viele Chancen und Möglichkeiten bietet. Unternehmen, die im produzierenden Gewerbe tätig sind, können aufgrund der neuen Techniken viel mehr Produkte in kurzer Zeit herstellen. Ein sehr großer und ständig wachsender Betriebszweig ist die Logistik. Je mehr Bestellungen online aufgegeben werden, desto mehr Warensendungen müssen auch transportiert werden. Auf die Logistikbranche kommen enorme Herausforderungen zu. Da ist die Digitalisierung schon eine große Hilfe. In den großen Verteilzentren werden die Lieferungen automatisch erfasst und verteilt. Würde dies alles ohne moderne Technik erfolgen, müssten die Kunden wahrscheinlich wochenlang auf ihre Bestellungen warten.

 

Ein weiterer Aspekt ist auch, dass durch vereinfachte Arbeitsabläufe völlig neue Dinge entwickelt und hergestellt werden können. Vielen Unternehmen eröffnen sich neue Möglichkeiten und neue Absatzmärkte. Deshalb kann die Digitalisierung sogar dazu führen, dass noch weitaus mehr Arbeitskräfte benötigt werden. Allein schon aus diesem Grund sollte die Digitalisierung nicht nur immer negativ bewertet werden. Die Digitalisierung vernichtet zwar Arbeitsplätze, sie schafft aber auch neue.

 

Die Forschung und Entwicklung wird sich verändern

Wie bereits beschrieben, verändern sich durch den digitalen Wandel viele Abläufe in den Betrieben. Daher müssen auch völlig andere Konzepte zur Produktion von bestimmten Dingen oder zum Angebot von Dienstleistungen erarbeitet werden. Dazu werden sehr viele Fachkräfte benötigt. Es gibt zwar jetzt schon in vielen Bereichen zu wenig Fachpersonal. In Zukunft werden jedoch noch deutlich mehr hoch qualifizierte Experten benötigt. Deshalb könnte es auch für jeden Arbeitnehmer sinnvoll sein, sich näher mit dieser Thematik zu befassen. Wer es irgendwie einrichten kann, sollte sich schon rechtzeitig um eine Fortbildung bemühen. Wenn in einem betrieb Arbeitsplätze durch die Digitalisierung wegfallen, wäre es vielleicht auch für den Arbeitgeber sinnvoll, seine Angestellten zu Fortbildungen zu schicken.

 Durch die Digitalisierung werden auch neue Arbeitsplätze geschaffen

 

 

Das Problem ist ja, dass Arbeitsplätze, die aufgrund von Digitalisierungsmaßnahmen wegfallen auch nie wieder besetzt werden. Das bedeutet letztlich, dass Arbeitnehmer auch nicht in anderen betrieben ihre bisherige analoge Tätigkeit ausüben können. Daher ist auf jeden Fall eine gewisse Anpassungsfähigkeit vorteilhaft. Stellen sich die Betriebe nicht auf die neuen Herausforderungen ein, werden sie sich nicht lange am Markt behaupten können. Aus diesem Grund wäre es auch fatal, wenn sich ein Unternehmen der Digitalisierung verweigert. Neue Zeiten bringen auch neue Herausforderungen.

 

 

 

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Impressum     Datenschutz     Kontakt