Wirtschaftliche Faktoren der Digitalisierung

lizenzexpress.de

Wirtschaftliche Faktoren der Digitalisierung

Die Wirtschaftlichkeit wird sich durch den digitalen Wandel im erheblichen Maße ändern. Größere Wachstumsraten wird es aller Voraussicht nach im produzierenden Gewerbe geben. Insbesondere durch das sogenannte Internet of Things, kurz IoT bezeichnet, können Produktionsprozesse optimiert werden. Das bedeutet letztendlich, dass immer weniger Menschen immer größere Mengen an Produkten herstellen können.

 Die Digitalisierung wirkt sich auf die gesamte Wirtschaft aus

Aber auch in der gesamten Verwaltung können Vorgänge automatisiert werden. Das Gleiche gilt auch für den Dienstleistungssektor. Wirtschaftsfachleute gehen davon aus, dass in der Wirtschaft innerhalb von 15 Jahren Zuwächse von etwa 25 Milliarden Euro durch die Digitalisierung auftreten können. Bei einem Bruttoinlandsprodukt von knapp drei Billionen Euro klingt dieser Zuwachs nicht sehr hoch. Doch nicht nur die absoluten Zahlen sollten im Fokus stehen.

 

 

Das Wirtschaftswachstum global gesehen

In Zeiten der Globalisierung geht es in jedem Unternehmen darum, im weltweiten Wettbewerb mithalten zu können. Viele andere Staaten, zu denen die USA, China und Korea gehören, sind mit dem digitalen Wandel schon weit voraus. In Deutschland und auch in einigen anderen europäischen Staaten gibt es einen großen Nachholbedarf. Diesen gilt es möglichst schnell aufzuholen, um nicht von der globalen Wirtschaft abgehängt zu werden.

 

Das bedeutet, falls die Digitalisierung noch weiter hinausgezögert wird, entsteht ein großes wirtschaftliches Risiko. Nicht nur die Großindustrie ist davon betroffen. Auch mittelständische und kleinere Unternehmen müssen sich so schnell wie möglich Gedanken über den digitalen Wandel machen.

 

Wie stehen die Chancen für Deutschland im Bereich der Digitalisierung?

In Deutschland beginnt jetzt erst der digitale Wandel. Daher reden einige Menschen auch von einer digitalen Revolution. Es wird natürlich schwer sein, Unternehmen zu gründen, die eine ernsthafte Konkurrenz für Google, Microsoft und die anderen etablierten Großkonzerne darstellen. Eine große Chance besteht aber darin, es besser zu machen als die übermächtige Konkurrenz aus den USA. Ein erster Schritt ist ja schon mit der DSGVO gemacht. In wahrscheinlich keinem anderen Lang gibt es eine solch strenge Datenschutzgrundverordnung.

 

Inzwischen gibt es auch schon Pläne für eine Europa-Cloud. Damit möchte sich die EU unabhängiger von den USA machen. Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht. Wenn jedoch jeder Kontinent seine eigene Cloud hat, könnte es langfristig gesehen auch zu Problemen im globalen Handel geben. Das würde dann wieder zu wirtschaftlichen Einschränkungen führen.

 

Wo geht die Reise hin?

Wie sich die Digitalisierung auf das Wirtschaftswachstum auswirkt, hängt in erster Linie davon ab, wie gut der digitale Wandel umgesetzt wird. Auf jeden Fall wird es dazu führen, dass große Mengen nicht nur kostengünstiger, sondern auch deutlich schneller produziert werden können. Dabei spielt auch die Logistik eine wesentliche Rolle. Die Entwicklung in den nächsten Jahren wird sicherlich noch sehr spannend bleiben.

 

 

 

Impressum     Datenschutz     Kontakt

corona-entschädigung